Ottolenghi: Vegetarische Köstlichkeiten

Durch sein Buch „Jerusalem“ bin ich vor einigen Jahren erstmals auf Yotam Ottolenghi aufmerksam geworden. Frikadellen mit Zitrone und Lauch, Butternutkürbis mit Tahini-Sauce und Za’atar, orientalisch gewürzte Fischfrikadellen mit Tomatensauce oder Brathähnchen, im Ofen gebacken mit Clementinen, Arak und Fenchel – all diese Speisen klingen durchaus bodenständig, aber irgendwie auch nicht ganz ohne. Ottolenghis Rezepte haben immer ein gewisses i-Tüpfelchen. So auch in seinem zweiten vegetarischen Werk „Vegetarische Köstlichkeiten“, in dem vor allem auch besondere Zubereitungsmethoden für verschiedene Gemüsesorten im Mittelpunkt stehen.